Wahre Helden! Wie uns Ebike Fahrer den Weg in Richtung Freie Energie frei machen

Pro Jahr werden in Deutschland rund 4 Millionen Fahrräder und E-Bikes verkauft – im Vergleich dazu wurden laut Kraftfahrt-Bundesamt 2011 nur 3,17 Millionen Autos neu zugelassen. E-Bikes verzeichneten den größten Wachstumsschub: 310.000 Stück wurden im Jahr 2011 allein in Deutschland verkauft. Im selben Zeitraum wurden genau 2.154 Elektroautos neu zugelassen.


Rund 69 Millionen Fahrräder gibt es in Deutschland, etwa die Hälfte von ihnen wird regelmäßig genutzt. Im Schnitt verfügt jeder bundesdeutsche Haushalt über 2,8 Fahrräder.

Bereits vier Millionen Pendler (rund 10 Prozent aller Wege) benutzen täglich das Fahrrad für ihren Weg zur Arbeit, Tendenz steigend. In Dänemark sind es mit 18 Prozent der Wege beinahe doppelt so viele und in Holland sind es sogar satte 26 Prozent. Immer häufiger wird das Fahrrad fester Bestandteil des öffentlichen Personennahverkehrs.

Mächtig Rückenwind für E-Bikes: Steigerung um über 400 % in fünf Jahren

Wurden in 2007 noch ca. 70.000 Fahrräder mit Elektroantrieb in Deutschland verkauft, schnellte die Zahl bis 2011 auf 310.000 hoch, was einem Anteil von 8 Prozent am Gesamtmarkt entspricht. Rund 900.000 E-Bikes sind derzeit bereits auf Deutschlands Straßen unterwegs.

Im Jahr 2012 erwartet der Zweirad-Industrie-Verband (ZIV) einen Absatz von bis zu 400.000 E-Bikes; für 2018 prognostiziert der ZIV den Elektrorädern gar einen Marktanteil von ca. 15 Prozent. Das wären immerhin 600.000 verkaufte E-Bikes pro Jahr.

Zweiradkauf: 24 Prozent wollen E-Bikes

Der in Zusammenarbeit mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) herausgegebene „Fahrrad-Monitor 2011*“ bestätigt das sprunghaft gestiegene Interesse an Elektrofahrrädern. Während 2009 noch 24 Prozent aller Befragten am Thema Pedelec interessiert waren, hat sich die Zahl bis heute auf 47 Prozent fast verdoppelt. Insgesamt erwägen 24 Prozent derjeinigen, die einen Fahrradneukauf planen, den Kauf eines Pedelecs. In der Gruppe der Über-60-jährigen liegt der Anteil gar bei 54 Prozent.


* Für den „Fahrrad-Monitor Deutschland 2011“ hat das SINUS-Institut im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) und in Zusammenarbeit mit dem ADFC 2.000 Menschen zu ihrer Meinung über das Radfahren in Deutschland befragt.

Quelle

Revolutions Tipp nach Goldständer-Methode:

Vergiss Foster Gamble! Wir alle brauchen ihn nicht. Hilf auch Du bei der Geburt der erneuerbaren und Freien Energie-Techniken. Setz endlich DEIN verflixtes Zeichen in der Geschichte der Menschheit – Must Learn!

Advertisements

2 Kommentare zu “Wahre Helden! Wie uns Ebike Fahrer den Weg in Richtung Freie Energie frei machen

  1. Toller Artikel, Vielen Dank.
    Blogger sind auch Helden, in der Propagandapresse der Finanzmafia findet man selten solche Artikel. Die Erdöl- und Pharmalobby ist dort zu stark.

  2. Ebike Fahrer können den Weg in Richtung Freie Energie frei machen, wenn sie sich diese Schweizer TV-Sendung anschauen: Bitte http://www.youtube.com/watch?v=M-2SFTmuVHE. anklicken. Der Film von und mit Norbert Brakenwagen vom TV-Sender + 5 Schweiz ist 55:09 Minuten lang. Erst ab der Minute 22:00 wird es in Sachen Freie Energie richtig interessant !!! !!! !!! Der Moderator spricht recht gut und verständlich. Bewundern Sie ab 22:47 den 300 MegaWatt-Magnetmotor-Generator von Professor Szabo. Staunen Sie, wie klein er ist. Ein angeblich modernes Gas-Kraftwerk ist 100mal größer, teurer und verbrennt teures Gas. Gottes Raumenergie bzw. Freie Energie bzw. Neutrinos sind gratis.

    Ab Minute 42:50 sehen Sie etwas vom Tesla-Magnetmotor-Patent 1.061.206 vom Beginn des 20. Jahrhunderts. Danach sehen Sie einen russischen Magnet-Motor-Erfinder und danach seine Magnet-Motor-Mofas in Indien. Warum gibt es die nicht in Deutschland? Hören Sie dem schweizerischen Kommentator zu. Er bestätigt auch meine ökonomischen Thesen. Nun müssen wir nur noch abwarten, bis chinesische Firmen Magnetmotor-Mofas verkaufen. China produziert schon einige Zeit jedes Jahr über 20 Millionen Elektro-Fahrräder und -Mofas auf Batterie-Basis. Batterien sind sehr teuer. Magnetmotoren kann China viel billiger produzieren, weil China die „Seltenen Erden“ als Rohstoffe für Magnete besitzt.

    Wer kann gut englisch und chinesisch? Damit wir chinesische Firmen auf das russische Patent und die indische Firma aufmerksam machen können. Danke. Informiert Euch auf meiner Website http://www.ahlers-celle.de Abteilung „Energie und Klima“ und mailt mir auf info@ahlers-celle.de.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s