2012 und die Bedrohung der Erde

Wie sich ein fremder Planet mit Masse „in uns selbst“ bemerkbar macht!

Der Bauplan Ihres Immunsystem wird es verraten

Haut, Magensäure, Muskulatur. Dies sind alles Teile und Elemente ihres Körpers, aber noch viel mehr sind es Teile ihres sehbaren und fühlbaren Immunsystems. Diese benötigen wir um Eindringlinge, wie Bakterien und Viren fernzuhalten. Darüber hinaus haben wir aber auch ein Abwehrsystem direkt in unseren Zellen. Jede Körperzelle besitzt in diesem Sinne ihr „eigenes Abwehrsystem“. Das muss der Mensch nach seiner Evolution auch tatsächlich besitzen, da sonst jedes Mikroorganismus-System unsere Zelle „besetzt“ werden könnte. Immunzellen kümmern sich demnach um die reine Abwehr von solchen Besetzer-Attacken.

Unterschiedliche Formen der Immunzellen

Es gibt unterschiedliche Formen von Immunzellen. Erstens: das angeborene Immunsystem, sowie zweitens das adaptives Immunsystem (adaptiv heißt anpassend). Das angeborene Immunsystem kann Bakterien und Viren bereits innerhalb von Sekunden, sowie Minuten erkennen und Botenstoffe gegen den Feind ausssenden. Kurz gesagt: Wenn wir dieses angeborene Immunsystem nicht hätten, wären wir in keinster Form fähig zu überleben. Das natürlich angeborene Immunsystem besteht darüber hinaus aus drei Komponenten. Erstens: Die zelluläre Abwehr (Fremdlinge werden erkannt und zerstört), zweite Komponente (Produktion von Peptiden und Proteinen zur Abwehr). Peptide sind in diesem Sinne keine echten Antikörper, besizten aber eine ähnliche Funktion. D. h. sie setzen sich in die Zelle des Bakteriums und zerstören es von innen.  Dritte Komponente: die chemische Zerstörung der fremden Zelle durch das natürliche Immunsystem. Das angeborene Immunsystem „moblisiert“ darüber hinaus das adaptive (anpassende) Immunsystem. Das anpassende Immunsystem ist in ihrem Körper zuständig für die Herstellung von Antikörpern in sogenannte B und T Zellen. Man braucht diese um gewisse fremdartige Bakterien zu bekämpfen.

Adaptive Immunsystem

Es ist unter allen Immunsystemen das schlaueste. Es hat sozusagen Gehirn, bzw. Gedächtnis, um ein wandelndes Bakterium  immer wieder zu enttarnen und zu bekämpfen. Wenn sie zum Beispiel eine Erkältung erfolgreich hinter sich gebracht haben, und kurze Zeit drauf dem gleichen Baktrium ausgesetzt werden, mobilisiert das adaptive (anpassende) Immunsystem sofort die richtigen Abwehrzellen. D. h. ihr Körper ist darauf schon trainiert, um den Eindringling so schnell wie möglich zu eliminieren, da das Bakterium ja bereits bekannt ist. In diesem Fall werden Sie nicht krank, da bereits genug Immunstoffe aus den Lymphen gebildet worden sind.

Das „geistig-mentale“ Immunsystem

Das „geistig-mentale“ Immunsystem steht ständig in Verbindung von Ihrem „Selbst“ zu der kleinsten Veränderungen in unserem Planeten. Auch wenn Sie ihr geistig mentales Feld derzeit nicht bemerken, schwingt es gerade synchron auf der Welle der Erde mit. Es ist die „Schumann-Welle“. Der Grund zum Beispiel, warum die Schumann Frequenz von Jahr zu Jahr steigt ist ganz einfach: Unsere Erde wächst im UmfangDeshalb wächst auch die Schumann Frequenz. So einfach ist es! Auch wenn Sie darüber schon einmal etwas esoterisches darüber gelesen haben, hat die Schumann Frequenz nichts mit einem geistigen Erwachen zu tun. Der Mensch passt sich dieser Frequenz-Welle ganz einfach an, weil ihm und jedem anderen Lebewesen nichts anderes übrigbleibt. Er adapptiert. Er „schwingt“ mit. Alle Veränderungen des Erd-Magnetfeld-Systems werden von uns wahr genommen. Das geistig-mentale Immunsystem ist also anpassend und verändert das Gehirn und Nervensystem stets für eine neue Koordination. Nur bei „sprunghaften“ und magnetisch stärkeren Unregelmäßigkeiten reagiert das geistige Immunsystem sogar noch heftiger. Das heißt wir fallen durch erhöhte Wahrnehmung, Psychoaktivität oder Depressionen einfach mehr auf.  Erinnern Sie sich an ihre eigenen Erlebnisse oder an Dinge des täglichen Lebens: Ihr persönliches „Geistiges Immunsystem“ kann z. B. bevorstehende Wetteränderungen wie Regen oder Umweltgefahr riechen, oder wie bereits erwähnt magnetische Störungen wahrnehmen.

Die dendritische Zelle

Zwischen dem angeboren, dem adaptiven und dem geistigen Immunsystem gibt es die sogenannte dendritische Zelle. Diese Zelle vermittelt und übersetzt sozusagen Informationen zwischen allen bestehenden Immunsystemen. Nach Biologie und Evolution des Menschen kann auf diese Zelle auf keinen Fall verzichtet werden. Die dentrische Zelle hat nach unserer Evolution alle unsere unterschiedlichen  Immunsysteme über millionen Jahre miteinander zusammengeführt.

Merken Sie sich: Medizinisch betrachtet ist der Mensch ein reines Immunsystem und passt sich allen Lebensumständen ständig an. Ein gutes Beispiel für Anpassung ist z. B. ein Muskel der sich durch gezieltes Einzelmuskeltraining aufbaut. D.h. der Muskel adaptiert, er passt sich der Situation an.  

Bezogen und zusammengefasst und auf einen Planeten mit Masse heißt das, dass es klare Zusammenhänge zwischen den Intensitäten und Schwankungen des Erdmagnetfelds und der Bewusstseinslage des menschlichen Immunsystems geben muss, falls es diesen Fremdplaneten überhaupt gibt. Auf alle physikalischen Signale die im und äußeren Magnetfeld auftreten, reagiert der Mensch mit seinem angeborenen, adaptiven und geistigem Immunsystem. Wir sind in dem Feld der Erde nichts anderes als eine Antenne, die ständig Daten versendet und empfängt. Glauben Sie deshalb nicht alles was ihnen durch Politik, Medien und der Nasa erzählt wird. Bitte achten Sie im Falle des Falles auf Ihre persönliche Wahrnehmung und hören Sie auf sich selbst. Oder hören Sie auf ihre Mitmenschen, die besonders feinfühlig gegenüber diesen Dingen sind. Wenn etwas in unserer Erde stark gestört ist, oder von einer Störung betroffen wird, werden sie es ganz einfach „bemerken“. Unser Planet gibt alles, und ihr Körper besitzt alles dafür, um diese Dinge wahr zu nehmen. Er reagiert auf Wandel und Veränderung. Auch dann, wenn der Wandel Sie im ersten Schritt oft krank macht. Lernen durch Adaption (Anpassung) ist enorm wichtig für Sie, für mich und unsere Spezies, um überhaupt zu überleben. Seien Sie also froh, dass sie als Mensch ein Immunsystem aus diesen drei bestehenden Elementen besitzen. Es hilft Ihnen kranke, sowie schwere Zeiten körperlich durchzustehen oder sich physisch anzupassen.

Copyright by Goldständer Experiment

Advertisements

Heftige Erbeben werden erwartet. Vulkan und Erdbeben Voraussage 15. bis 18. September 2011

Wird wohl nix mit Planet X

Heimlich in die Zukunft schauen:

 Erdbeben Voraussage zum 27. September (Zeitfenster von Planet X)

 

Recherchieren Sie einmal selbst: Beobachten Sie die Sterne, die Sonne und die Erdbeben auf unserer Erde durch die hier genannten Termine vom 15. bis 18. September 2011

http://www.solen.info/solar/
http://www.solarmonitor.org/
http://sdo.gsfc.nasa.gov/
http://helioviewer.org/
http://solarwatcher.net

Wann kommt die nächste Planetenausrichtung zur Erde?

Hier der Vorberechnungsverdacht vom 16 bis 18 August

Connecting Dots / Wissen verknüpfen

Planet X ist es nicht! Mit dem richtigen Tool abschätzen, wann wir die nächsten Vulkanausbrüche, Erdbeben und Erderschütterungen auf der Erde bekommen. Probieren Sie es selbst! Mit diesem Universum-Tool können Sie die Ausrichtung der Planeten vorausahnen und vorherberechnen:

http://www.solarsystemscope.com/

Neutrino Shower beschießt die Erde

Heute morgen gegen 8:30 gab es auf der Sonne wieder einmal einen koronalen Sonnenaufwurf, der in Richtung Erde gefeuert wurde. Nach bisherigen und vermuteten Annahmen kann und sollte man jetzt in den nächsten 3-5 Tagen starke Erdbeben ab 5.0 erwarten können. Ebenso sollten zeitgleich Probleme in Reaktoren von Atomkraftwerken beobachtet werden. Wenn eine Reaktion in diesen Arten auftritt, kann man daran erkennen, dass stark koronale Sonnenauswürfe in Reaktion und Regelverhalten zur Erde in Verbindung stehen.

Connecting Dots / Wissen verknüpfen

Beobachten Sie das Phänomen selbst

Erdbebenkarte: http://hisz.rsoe.hu/alertmap/index2.php

Sonnenstürme: http://sohowww.nascom.nasa.gov/data/LATEST/current_c2.gif

Bitte lesen Sie auch: https://goldstaender.wordpress.com/2011/08/08/planet-x-ist-es-nicht-es-ist-unsere-sonne-die-uns-sorgen-macht/

Bangladesch geht im Meerwasser unter

Meerwasser zieht jetzt über das Ackerland

Reisanbau ist somit unmöglich. Hungerkatastrophen drohen!

 

Connecting Dots / Wissen verknüpfen

Naturkatastrophen häufen sich! Steht der Polsprung bevor?

Bitte lesen Sie im Golden Faden alles über die letzten weltweiten Naturkatastrophen

 

Der Mond ist nicht am rechten Platz

Die totale Bestätigung

Leben zu viele Menschen auf der Erde?

Mit offenen Karten

Die Realität sieht anders aus, als es uns beigebracht wird

Professor Lesch zum Thema Überbevölkerung

Connectings Dots / Wissen verknüpfen

Bitte schauen Sie in den Goldenen Faden um die Dinge zu verstehen

 

Achtung! Die Polverschiebung hat bereits stattgefunden

Beobachtungen der Menschheit

Die Polverschiebung hat sich bereits bemerkbar gemacht. Die Inuits (Eskimos von Nordostkanada & Grönland) haben bereits eine Stunde an Tageslänge gewonnen. Die Sonnenstände sind am Horizont höher als je zuvor. Sie beobachten diese Veränderungen in der Atmosphäre nun seit einiger Zeit. Sie haben die Sonne schon immer beobachtet und konnten dieses neue Verhalten als in ihren Gebieten als erstes sehen. Der Sonnenaufgang ist fast an der gleichen Stelle geblieben, der Sonnenuntergang jedoch hat sich um so mehr verschoben. Sie selbst können daraus schließen: die Erdachse ist bereits gekippt. Die Sonne steht dadurch nun höher und strahlt noch direkter auf die Erde. Dadurch wird es wärmer. In der Nacht nehmen sie ein anderes Sternenbild war. Das Land, der Himmel und die Atmosphäre, alles hat sich bereits geändert. Auch das Eis wandert in andere Richtungen als vorher.  Der Wind kam bislang aus dem Süden. Lange Zeit hatten sie keinen Nordwind, es gibt nun viel südlichen Wind. Durch die gesamte Erdveränderungen dominiert nun aber der Ostwind in ihrem Land.

Sorry, konnte den Film nicht richtig einknüpfen ;((

Bitte hier klicken um ihn zu sehen

Goldständer Tipp: Schaut mehr in den Himmel !

Bitte verteilt diesen Link per Facebook und Twitter.

 

Connecting / Dots / Wissen verknüpfen

Lernen Sie auch, was eine Polverschiebung mit der Überbevölkerung der Welt zu tun hat

Der Elefant steht jetzt im Wohnzimmer

Nicht hinschauen – Unsere Erde hat Schüttelfrost

Die Welt erschüttert sich täglich mehr

Das schütteln begann um 12:30 oder gegen 3.30 Uhr EST nach pazifischer Zeit und dauerte 2 Stunden bis 05.30 Uhr EST. Die Charts sind alle Dunkel und nicht mehr lesbar.

Lesen Sie auch: Mutter Erde lässt ordentlich Druck ab

Connecting Dots / Wissen verknüpfen

Alle Updates der USGS erfolgen alle 30 Minuten hier:

http://aslwww.cr.usgs.gov/Seismic_Data/heli2.shtml

 

Skalarwellen beeinflussen unser Gehirn

Unsere DNA wird durch Skalarwellen des Handys verändert

 

Connecting Dots / Wissen Verknüpfen

Bitte sehen Sie auch: Die neue Gehirnagenda