Wie Sternenwasser unseren Planeten verändert. Oder: Wie entsteht Wasser?

 

Werbeanzeigen

Der Solarzyklus und sein Einfluss auf den Finanzmarkt

Die Börse wird durch Angst und Gier getrieben. Die Ursache für Ängste und Euphorie können z.B. Gerüchte, die Veröffentlichung von Wirtschaftsdaten oder politische Entscheidungen sein. Aber selten bestimmen solche Faktoren allein über den Kursverlauf.

Wer kennt schon alle Gründe für das Auf und Ab an den Finanzmärkten? In den vergangenen Jahren wurde der politische Einfluss deutlicher, gerade auch in den vergangenen Wochen. Aber treiben nicht eigentlich die Gewinnerwartungen die Aktienmärkte? So war es jedenfalls früher. Die US-Rezession von Ende 2007 bis Mitte 2009 wurde von den Aktienmärkten ab Mitte 2007 antizipiert. Was sich nicht geändert haben dürfte: Die Bewegung an den Finanzmärkten nimmt Entwicklungen der Realwirtschaft vorweg.

Die Bewegung der großen Aktienindizes stellt sich wie ein hin und her waberndes Gebilde dar. Die Märkte tendieren dazu, sich – einmal Momentum aufgenommen habend – in eine bestimmte Richtung weiterzubewegen. Man spricht von einem Trend. Während Aufwärtstrends jahrelang anhalten können, sind echte Abwärtstrends meist eine Angelegenheit von Monaten. Aufwärtstrends sind investierbar, Abwärtstrends sind – für fixe Trader – handelbar. Doch was ist, wenn kein Trend existiert: Solche Zeiten sind schlichtweg unbefriedigend. Die Märkte schwanken wie ein Fähnchen im Wind. Eine solche Situation kennzeichnet die Aktienmärkte seit Juli. Im übergeordneten Bild kann man für die alten Industriestaaten seit dem Jahr 2000 eine enervierende Seitwärtsbewegung ausmachen.

Weiterlesen

2012 und der Zyklus der Sonne

Die Oberflächentemperatur der Sonne variiert zyklisch durch das Auftreten magnetischer Stürme. Während des Ablaufs solcher Stürme ist die Temperatur dort um ca. 2000°C geringer, es treten Sonnenflecken auf, der Bereich ist dunkler.

Am Rand der Flecken werden ca. 6000°C gemessen. Dadurch variiert die abgestrahlte Energie der Sonne, was sich vornehmlich auf die irdischen Wetterzyklen auswirkt. Die Zykluszeit beträgt 11 Jahre (7). Die Sonnenflecken wurden 1613 von Galileo entdeckt, der Zyklus 189 von Heinrich Schwabe. (1 % output ~ 2.8 °C up). Oben ist die Variation seit dem 17. Jahrhundert zu sehen. Insgesamt bemerkt man eine Zunahme der solaren Aktivität in den letzten 3 Jahrhunderten. Es gibt noch mehrere Zyklen die alle mit Wetterereignissen auf der Erde korrelieren. Mehr dazu in (12). Aufgrund der hohen Temperatur der Sonnenkorona können die in ihr enthaltenen Teilchen eine so hohe Geschwindigkeit erreichen, dass sie dem Gravitationsfeld der Sonne entfliehen. Das Gas, das auf diese Weise aus der Sonne austritt, wird als Sonnenwind bezeichnet. Die Sonne unseres Systems wirft täglich eine Million Tonnen Materie in ihre Umgebung aus. Der sogenannte Sonnenwind bewegt seine Partikel mit einer Geschwindigkeit von 200-800 km/sec. Eine ungeheure Kraft geringer Dichte, denn das Plasma beinhaltet nur 6 Partikel pro Kubikmeter jedes Ausstoßes aus der Korona. Der Sonnenwind besteht hauptsächlich aus geladenen Teilchen, d.h. Ionen, Alpha-Teilchen und Elektronen.
Diese treten in Wechslewirkung mit der Atmosphäre und dem Magnetfeld der Erde.

Weiterlesen

Galactic Summer – The Big Change in 2012

Hello world! The Planet X and the Nibiru Story must be checked carefully!  

.

Learn more at: https://goldstaender.wordpress.com/galactic-summer/

or switch to german text: https://goldstaender.wordpress.com/galaktischer-sommer/

Goldständer sends special thanks to: DutchsinseNeal AdamsPoleshift.ningPinksapphiretConrebbiFoster GambleNassim HarameinHenrik Svensmark and the world!

51 Grad

Was hat die ägyptische Geschichte mit Atlantis zu tun?

51 Grad und der Carl Munck Code

..

Connecting Dots / Wissen verknüpfen

Did you ever notice that Area 51 is a part of the federal state of Atlanta? Chance?

Wusstest Du eigentlich, dass Area 51 in Amerika im Bundesstaat Atlanta liegt? Zufall!?

..

.

21.12.2012 – Der Mayakalender und das Ende der Zeit

Die Bedeutung vom Ende der Zeit

.

Hurra! Jetzt ist das Goldständer Ebook gratis!

.

Ursache, Wirkung und logische Konsequenz

Höhere Mathematik, und echte Wissenschaft leicht und verständlich verpackt: Der Mayakalender sagt uns, dass der 21.12.2012 das Ende der Zeit ist. Goldständer hat nun auch dieses verblüffende Rätsel gelöst. Das war gar nicht mehr so schwer. Erfahren Sie bereits jetzt mehr und lernen Sie aus dem Hintergrundwissen, was das “Ende der Zeit” und das “Leben im Sein” wirklich bedeutet.

.

Bitte lesen Sie hierzu das Goldständer Ebook

.

“Die Bedeutung vom Ende der Zeit” 

Es gibt kein zurück mehr – Der Mensch sitzt bereits auf dem Pfeil der Zukunft

Durch Hyperkommunikation entlassen wir uns bereits selbst aus dem alten System

Galaktischer Sommer / Galactic Summer

Goldständer klärt auf

Der erste Code ist geknackt

Sehen Sie richtig hin, und verknüpfen Sie Ihr Wissen völlig neu. Dann erkennen Sie bereits jetzt den großen Wandel!

 

 

Es ist alles ganz anders. Vergessen Sie alles was Sie in der Schule gelernt haben. Öffnen Sie Ihren Geist, und erfahren Sie jetzt schon mehr.

Goldständer hat seit ca. 1 Jahr recherchiert und täglich die neuesten Erkenntnisse in Sachen Umweltveränderungen zusammengetragen. Eine menge Zeit – meinen Sie nicht!? Sie als Leser haben es jedoch einfacher. Sie lernen diese Dinge in nur 50 Minuten. Bitte nehmen Sie sich Zeit dafür. Diese Erkenntnisse werden Ihr Bewusstsein komplett verändern. Warten Sie also nicht auf den 21.12.2012 – lernen Sie schon jetzt, was unser gemeinsames Weltbild verändern wird.

 

Deutsche Version: Galaktischer Sommer      Englische Version: Galactic Summer

 

 

You Have A Dream

Wissen für Goldständer Leser

Social Money – Wertschöpfung und Evolution im Arbeitsmarkt 

Grundeinkommen und produktive Unternehmenskultur

 

 

Freie Entfaltung und neues Erwachsen werden. Die Kraft des Indivuduums

„Ein Einkommen ist wie Luft unter den Flügeln!“ so beginnt der Film. Sollte das für jeden bedingungslos sein? Kann es das geben: ein wirtschaftliches Bürgerrecht?

Der Film ist packend, bewegt, berührt und kommt gerade da auf den Punkt, wo es um reine Vernunft geht. Er lässt die Verhältnisse – und die Aufgabe des Geldes – unter einem neuen Licht sehen. Ein brandaktuelles Thema!

Youtube Quelle: 

Quelle: http://grundeinkommen.tv/     Die Initiative: http://www.grundeinkommen.ch/