Ein Geschenk Gottes – Das dritte Auge

Wissen für Goldständer Freunde

Finde Deinen Weg in das kosmische Bewusstsein und erreiche eine tiefe Selbstwahrnehmung

Das Agnya ist das enge Tor, durch das die Kundalini in unser Gehirn aufsteigt. Es ist das Chakra des Verzeihens, der Demut und Barmherzigkeit. Verzeihen ist die Kraft, den Hass und Groll gehen zu lassen und in Demut die Großmut des Spirits zu entdecken. Verstehen wir, dass nicht zu verzeihen, eigentlich nur uns selbst schadet, dann erkennen wir, dass es nicht nur weise und großzügig sondern auch sehr praktisch ist zu verzeihen. Indem wir verzeihen, fühlen wir ungeheuerlichen Frieden und Erleichterung. Verzeihen löst falsche Identifikationen und Ismen wie Rassismus und Nationalismus auf. Christus verkörperte dieses Prinzip: als ihn die Römer kreuzigten, sagte er: „Vergib ihnen Vater, denn sie wissen nicht, was sie tun.“ Er gab uns ein mächtiges Mantra: „Verzeih uns unsere Schuld, so wie wir verzeihen unseren Schuldigern.“

Qualitäten: Kraft des Verzeihens; Reinheit; Demut, Bescheidenheit, „das schmale Tor“ im Agnya Chakra, das sich zum Sahasrara öffnet und dadurch geistige Wiedergeburt, die Emanzipation der Menschheit, ermöglicht; Stille der Meditation, Gedankenfreiheit (Nirvichara Samadhi); Kraft der Hingabe an Paramchaitanya; Glauben (Shraddha)

 

Anleitung: So wird das Dritte Auge geöffnet

Advertisements