Freie Energie: Ich erwache nicht. Was ist zu tun?

Liebe Leser, lange Zeit bin ich abgetaucht, ich brauchte einfach eine Pause von der täglichen Gehirnwäsche. Ihr fragt Euch? Wie geht’s denn weiter? Bzw. wie kommt Freie Energie eigentlich in unser Leben? Wer ist dafür verantwortlich? Und warum zum Teufel erwache ich nicht? Die Antwort zu allem liegt in uns allen selbst. Und natürlich auch unserem Selbstvermögen mit Energie besser umzugehen. Doch wie mache ich das? Wie fange ich mit dem Anfangen eigentlich richtig an? Meine Antwort: Eine Patentlösung gibt es nicht. Ich gebe Dir hier nun ein paar Ideen mit auf den Weg, damit Du den neuen Lifestyle nicht verpasst. Ich mache es am besten kurz und knapp, denn wenn es zu lange dauert verliert jeder sehr schnell die Lust.

Welche echten Handlungen des Lebens bringen uns also in der Energiewende also weiter?

Antwort:

  • Ein Solardach
  • Eine Powerbank
  • Ein Gästebett bei AirbnB gegen schmales Geld anbieten, oder eine Couch für eine Nacht gratis anbieten. Besonders bissig wird die Revolution erst, wenn Du etwas gratis machst. Bei Couchsurfng geht das wunderbar.
  • In dem Du Dein Auto zum Carsharing anbietest / oder Du selbst Dein Auto verkaufst, oder deutlich mehr „stehen lässt“.
  • Fahrrad fahren
  • Freunde zu Dir nach Hause einladen, damit nur ein Haushalt Strom für’s Essen machen ausgibt.
  • Eine Facebook Gruppe für Deine Stadt gründen, in der Du anbietest Akkus, Ebikeakkus und Energiesysteme kostenlos aufzuladen. Wenn Du in meiner Stadt Hannover lebst, dann komm mich doch einfach mit Deinen Batterien mal besuchen. Gerne lade ich sie Dir mit meiner Solareinheit kostenlos auf! Diese Idee soll Dich auch zum nachmachen anregen. Auf geht’s!
  • Fernseher bzw. Mainstreammedien abschalten. Die kapieren es sonst nicht, wann der Spaß zu Ende ist.
  • Bitte diesen Artikel „Teilen“ damit es auch Deine Mitmenschen verstehen, und damit es flott voran geht.

Ohne Handlung keine Wandlung! Du möchtest diese Liste mit „bissigen Tipps“ ergänzen? Dann gib einfach ein Kommentar ab.

Danke

Freie Energie Revolution Nr. 5 – USB Geräte verlangen bereits nach Freier Energie

Du willst ein erstes Stück Freie Energie? Prima, dann bist Du hier jetzt richtig und erfährst wie Du den Energiekonzernen ein erstes Stück Energie klaust. Sei so frei und besorg Dir Deine ersten kleinen Waffen! So gehst Du vor: hier die ersten Zutaten…

USB Freund 1) Eine kleine Powerbank – (Aber ein wahrer Powerzwerg – er reicht unter guten Umständen für 4 bis 5 Aufladungen für Dein Handy und ist mit seinen USB Anschlüssen so groß wie ein Feuerzeug) bei Amazon ca. 16 Euro
(bitte Bild anklicken, um zum Produkt zu gelangen)

USB Freund 2) Eine größere Powerbank (Das ist ein echter Schinken! Diese Powerbank ist zum Aufladen etwas für Autofahrer. Sie reicht mit den USB Anschlüssen für bis zu 10 Aufladungen für Dein Handy oder Tablett PC, wie z.B. Ipad, Samsung Galaxy Note, etc. – Kosten ca. 70 Euro)
(bitte Bild anklicken, um zum Produkt zu gelangen)

USB Freund 3) Zum Aufladen brauchst Du jetzt nur noch ein USB Stöpsel für den Zigarettenanzünder Deines Autos – Kosten ca. 5 Euro

(bitte Bild anklicken, um zum Produkt zu gelangen)

USB Freund 4 – Ein Solarpanel

Und wenn ein wenig mehr Geld angespart ist vielleicht eine erste kleine Mini-Solaranlage mit USB Anschluss. Ich persönlich habe mir dieses Modell geholt. Es ist immer dabei und Zusammengeklappt so klein wie eine DVD Hülle. Es verschwindet in jeder Tasche!

A-Solar AP100 Solar Panel Netzteil (4 Watt, USB) <- bitte anklicken)

USB Freund 5 – Eine USB Steckdose

Sehr nützlich wenn man mal unterwegs ist und Zugriff auf fremde Steckdosen hat. Wie z.B. Restaurant, Hotel, Arbeitgeber, Sport, Oma, Opa, Eltern usw. (Hinweis: den Arbeitgeber immer vorher fragen)

Bring Deine ersten USB Freunde nun zum laufen und mach der Freien Energie endlich Beine!

So nun hast Du ein paar entscheidende kleine Helfer, um nun erste Freie Energie zu „erzeugen“. Zu schlechten „Sonnenzeiten“ lädst Du die Powerbank im Auto per Zigarettenanzünder oder an fremden Steckdosen auf. Und zu guten Sonnenzeiten lädst Du Deine Helfer per Solarenergie, oder per Dynamoenergie des Fahrrades auf. Und siehe da: Mit diesen kleinen USB-Helfern entziehst Du nun den Energiekonzernen ein erstes Stück Energie. Adapterstecker und Kabel sind für Dein Handy oder für Dein Tablett PC oder Kamera fast immer dabei. Da lacht das Herz, da lacht die Sonne. Denk aber nicht nur an Dich! Denk auch mal an Ostern und an Freunde die Du gern hast. Freie Energie ist für alle da!

Noch ein Tipp: Ich habe mir im Nachhinein noch weitere von den kleinen schmalen Powerzwergen gekauft. Man kann hier kleine USB Lampen anschließen. Bei Ebay gibt es recht vernünftige mit guter Lichtausbeute. Sie sind ganz und gar nicht mehr so funzelig wie früher. Und das gute daran: Sie haben auf dem Kopf des Lichtes einen Ein und Ausschalter! Du bestimmst durch das an und ausschalten also selbst wann der Strom fließt, ohne den Stecker ziehen zu müssen. Freies und mobiles Licht für alle.

Du kombinierst also USB-Freund 1 (siehe oben) mit solch einem USB Licht.

led.schwanenhals.usb.5

(gibt es hier bei Ebay zu kaufen)

Zeig der Freien Energie Dein freundliches Gesicht und handle!

Ich wünsche Dir viel Spass mit Deinen neuen USB Freunden. Freie Energie für alle.

Der Zukunft geht die Luft aus

mehr über Britek Wheels

.

Connecting Dots / Wissen verknüpfen

Verschlaf die Zukunft nicht – Die Freie-Energie-Party beginnt auf dem Fahrrad – 2013 wird umgesattelt!

.