Fundamentaler Wandel! Ein galaktischer Wetterbericht klärt auf

Ein Update zum Artikel des Galaktischen Sommers

.

Die Veränderungen auf der Erde kommen nicht von alleine.  Sie geschehen stets und immer im „Ganzen“. Ausgelöst von unserer Galaxie, bis hin zur Sonne und alle Planeten in unserem Sonnensystem. Der folgende Film klärt nach dem „Galaktischen Wetterbericht“ einmal auf, dass sich das Wetter auf der Erde stets durch galaktische Veränderungen und durch starke Sonnenflecken verändert.

.

.

Bitte lernen Sie auch, was das für Folgen auf die Weltmärkte hat!

.

.

Goldständer Tipp:

Lernen Sie mehr über dieses verblüffende Thema! Bitte lernen Sie alles über den Galaktischen Sommer 

.

Advertisements

Galaktischer Sommer, Klimawandel und erhöhte CO2 Werte

CO2-Wert in der Arktis übersteigt kritischen Wert von 400 ppm

WASHINGTON. Ansteigende Meeresspiegel, Dürre-Perioden, vermehrte Unwetter und Millionen Klimaflüchtlinge: Das sind die Prognosen der Forscher für den Klimawandel. Dass alle diese Szenarien auftreten werden, bleibt zunächst ungewiss. Dagegen zeigen die neusten Messungen, dass die Konzentration von Kohlendioxid in der Luft einen neuen besorgniserregenden Schwellenwert erreicht hat. Erstmals wurden in diesem Frühling in der Arktis mehr als 400 ppm (Teile pro Million) des Treibhausgases CO2 in der Atmosphäre gemessen. „Die Tatsache, dass das Niveau bei 400 liegt, ist wichtig“, sagte Jim Butler, Leiter für weltweite Messungen im Forschungslabor der US-Wetter- und Ozeanografiebehörde NOAA. „Es ist eine Erinnerung an jeden, dass wir das Problem nicht gelöst haben und dass wir immer noch in Schwierigkeiten sind.“

Die Konzentration von CO2 ist zuletzt immer schneller gestiegen. Bereits vor Jahren hatte sie den Grenzwert von 350 ppm überstiegen, der für viele Wissenschaftler als das höchste noch sichere Niveau gilt. Den Wert von 400 ppm im Durschnitt ist bisher nur in der Arktis erreicht worden. Messungen in Kanada, Island, Finnland, Norwegen und einer Insel im Nord Pazifik zeigen aber, dass die Konzentration von CO2 dort zumindest kurzzeitig ebenfalls die kritische Marke von 400 ppm erreicht. Im Rest der Welt liegt der Durchschnitt bei rund 395 ppm, wird aber nach Ansicht der Forscher auch dort in wenigen Jahren die 400er-Marke überschreiten. Wissenschaftler Pieter Tans von NOAA geht davon aus, dass „ab 2016 der weltweite Durschnitt der CO2-Konzentration bei 400 ppm“ liegen werde. Zum Vergleich: Der Wert der CO2-Konzentration lag vor der industriellen Revolution bei 280 ppm.

Die Arktis gilt als eine Art Vorwarnsystem. Dort wachsen keine Pflanzen, die CO2 aufnehmen. Daher ist die Konzentration dort höher. Die Schwankungen in der Kurve zum weltweiten CO2-Durschnittswert lassen sich ebenfalls damit erklären. Vom Frühjahr bis Sommer können Pflanzen viel CO2 vorzugsweise über die Blätter aufnehmen. Im Herbst und Winter verlieren viele Pflanzen ihre Blätter und es kommt zu einem Anstieg der Kohlenstoffdioxid-Konzentration.

NOAA-Leiter Jim Butler warnte: „Die Konzentration von Treibhausgas in unserer Atmosphäre zu erhöhen ist in etwa so, wie die Leistung einer elektronischen Bettdecke zu erhöhen. Man weiß, dass es wärmer werden wird, nur nicht genau wie schnell. Und es kann eine Weile dauern bei der Heizdecke – oder der Atmosphäre.“

Quelle: Hamburger Abendblatt

Connecting Dots / Wissen verknüpfen

vergessen Sie Planet X und Nibiru – es ist ein universelles Ereignis

Erfahren Sie mehr über den galaktischen Sommer

bitte lesen und lernen Sie auch aus dem Goldenen Faden

.

.

Galactic Summer – The Big Change in 2012

Hello world! The Planet X and the Nibiru Story must be checked carefully!  

.

Learn more at: https://goldstaender.wordpress.com/galactic-summer/

or switch to german text: https://goldstaender.wordpress.com/galaktischer-sommer/

Goldständer sends special thanks to: DutchsinseNeal AdamsPoleshift.ningPinksapphiretConrebbiFoster GambleNassim HarameinHenrik Svensmark and the world!

2012 und der große Wandel – Spurenlesen wie ein Indianer

Die Natur spricht zu uns und gibt uns stets Antworten!  Menschliche Evolution im Jahre 2012

Kann sich die Natur der Erde durch Energien des Universums und der Sonne verändern?

Aber ja doch! Bitte beobachten Sie unsere Sonne und lernen Sie auch aus Goldständers Umweltfaden.

Denn hier gibt es zum Wandel 2012 stets Neues zu entdecken.  

Bleiben Sie dran und besuchen Sie täglich den Goldenen Faden, oder abonieren Sie diesen Blog.

 

 

Elektrische Fische: Der Glaswels weiß, wann Planet X kommt!

Was denn, Sie sind noch kein Aquarianer?

Dann sollten Sie es ganz rasch werden! Denn der Glaswels reagiert besonders heftig und  auf kleinste „erdmagnetische Veränderungen“, da er besonders sensible, elektrische Sinnesorgane besitzt. Sein verhalten wird im Falle des Falles deutlich auffällig sein. Damit können Sie selber prüfen ob es Planet X oder ander äußere Einflüsse gibt, die sich auf unsere Erde einwirken.

Die Fähigkeiten des Glaswels

Im trüben Wasser und bei Nacht ist es schwierig sich für ihn zu orientieren. Er produziert  deshalb elektrische Felder, um zu „sehen“. Dabei kann er mit Hilfe von diesen elektrischen Feldern nicht nur Artgenossen, mögliche Beute und Räuber erkennen, sondern er ist sogar in der Lage, Materialien zu unterscheiden. Das elektrische Feld verformt sich dort, wo es auf ein Objekt mit einer andern elektrischen Leitfähigkeit als das Wasser trifft, etwa einem Stein oder einem Tier. Es gibt auch andere Fische (der Nilhecht oder Elefantenrüsselfisch, ein Süsswasserfisch), die bereits eine Verzerrung von weniger als 1 Prozent wahrnehmen können. Der Glaswels kann also nicht nur das Objekt dreidimensional erfassen, sondern auch die Distanz erfassen und es hinsichtlich Form und elektrischen Eigenschaften katalogisieren. Das Seitenlinienorgan dieser Fische wurde umgewandelt, um die Fähigkeit zur Elektroortung zu erlangen. Dabei wurden die Haarsinneszellen umgewandelt, die haarigen Fortsätze gingen verloren und die Sensoren wurden tiefer eingelagert. Deshalb ist dieser Fisch so sensibel.

Der Glaswels reagiert als erstes auf elektromagnetische störende Felder

Die ampullären Rezeptoren einerseits, welche direkt mit dem Außenmedium in Verbindung stehen und besonders auf die Rezeption niederfrequenter elektrischer Felder ausgelegt sind, wie sie auch in der Regel von anderen Quellen erzeugt werden. Man findet diese ampullären Organe bei vielen Fischen, die eigentlich selbst keine Spannung aufbauen können und damit die sogenannte passive Elektroortung betreiben. Andererseits gibt es noch die tuberösen Rezeptoren, welche speziell auf die Rezeption hochfrequenter Spannungsfelder ausgelegt sind. Spezies, die ein elektrisches Organ (Elektroplax) besitzen und selbst Signale zur aktiven Elektroortung und Kommunikation erzeugen, besitzen zusätzlich auch diese tuberösen Rezeptoren. Aber nicht nur die Wahrnehmung elektrischer Felder wird bei vielen Spezies über den Einsatz mehrerer verschiedener Rezeptoren ermöglicht, sondern auch bei der Erzeugung ist uns heute
wenigstens eine Spezies, nämlich der Zitteraal (Electrophorus electricus) bekannt, der mehrere Elektroplax besitzt und damit sowohl starke als auch schwache elektrische Felder erzeugen kann.

Der Themenkomplex „elektrische Fische“ zeigt, dass es andere Sinnesorgane als die dem Menschen zugänglichen gibt, die weitere Informationen und Reize der Umwelt liefern
können. Die aktive Elektrolokation ist in gewisser Weise mit dem „aktiven Hören“ der Fledermäuse vergleichbar. Zukünftige Untersuchungen auf diesem Gebiet beschäftigen sich mit der zentralnervösen Weiterverarbeitung der rezeptierten Signale, um vielleicht sogar eines Tages „die Sprache der Fische entschlüsseln zu können“.

Fische sind ein entspanntes Hobby

Ebenso werden Sie an Ihren neuen Freunden feststellen, wann es einen plötzlichen Polsprung oder eine Polverschiebung gibt. Wenn Sie bereits ein aufmerksamer Aquarianer sind, und ggf. Verhaltensstörungen ihrer Lieblinge erkennen, so nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf. Sorgen Sie sich bis zur Ankunft von Planet X um ein entspanntes Hobby.

 

Connecting Dots / Wissen verknüpfen

Vergessen Sie Planet X – Es ist der galaktische Sommer, der die Erdbeben verursacht

 

 

.

Do you believe in Planet X, Nibiru, etc.?

There is no danger from Planet X

Dear Friends from United States, Italy, Asia, Australien, Norway, Finland and the rest from the World!

Let me give you a hint, for finding more answers about this planet, read about the climat change, Mass die offs, Nibiru, Sunstorms, Earthquakes, Tsunamis and Vulcano activities around the world. Learn all about our world and galaxie totally new – in only ONE STORY! My research time about this part of science was round about 2 years. I found a very special puzzle-piece that perfectly fits into all other parts in this world. Now it shows a very new picture! Nobody told us before. It’s so simple and it’s so clear. Every child can see and recognize it. It has hit me, when i found this part of science.

Don’t wait for the 21.12.2012 – See the signs, and learn from the signs! We ARE in change right now – It’s so amaaazing!

Please start here: Change 2012        German readers start here:   Wandel 2012

Schulwissen adé!

Was ist denn nu‘ mit Nibiru? Und was ist mit Planet X – wird das etwa nix?

Seien Sie einer der ersten und erkennen Sie den Wandel 2012 schon jetzt. Erfahren Sie mehr auf einem echten Goldständer-Vortrag. Denn hier erwarten sie verblüffend neue Erkenntnisse. Es gibt für den Wandel bereits klare Zeichen. Bei diesem Wissen handelt es sich um kein Entertainment, sondern um plausible Fakten und langjährige Beobachtungen. Verknüpfen Sie Ihr Wissen auf diesem Vortrag völlig neu, und lassen Sie echte Erkenntnisse in Ihr Bewusstsein. Werden Sie ein besserer Wisser und lernen Sie wie ein Indianer in den Zeichen der Natur zu lesen. Sie haben Interesse? Prima, dann tragen Sie sich einfach für den spannenden Vortrag in Ihrer Stadt ein.

Hier erfahren Sie mehr

Hat die Menschheit verdient zu „überleben“?

Die Grosse Wandlung – die falschen Prophezeiungen ablegen

Die Rettung kommt nur aus uns selbst

 

Galaktischer Sommer / Galactic Summer

Goldständer klärt auf

Der erste Code ist geknackt

Sehen Sie richtig hin, und verknüpfen Sie Ihr Wissen völlig neu. Dann erkennen Sie bereits jetzt den großen Wandel!

 

 

Es ist alles ganz anders. Vergessen Sie alles was Sie in der Schule gelernt haben. Öffnen Sie Ihren Geist, und erfahren Sie jetzt schon mehr.

Goldständer hat seit ca. 1 Jahr recherchiert und täglich die neuesten Erkenntnisse in Sachen Umweltveränderungen zusammengetragen. Eine menge Zeit – meinen Sie nicht!? Sie als Leser haben es jedoch einfacher. Sie lernen diese Dinge in nur 50 Minuten. Bitte nehmen Sie sich Zeit dafür. Diese Erkenntnisse werden Ihr Bewusstsein komplett verändern. Warten Sie also nicht auf den 21.12.2012 – lernen Sie schon jetzt, was unser gemeinsames Weltbild verändern wird.

 

Deutsche Version: Galaktischer Sommer      Englische Version: Galactic Summer

 

 

Der Fahrstuhl des Goldes

Wissen für Goldanleger und Querdenker

Warum knallt der physische Goldpreis eigentlich nicht durch die Decke?

Gold und Silber haben für uns Menschen einen hohen Stellenwert. Je knapper diese physischen Metalle sind, desto kostbarer werden sie für uns. Gerade in der heutigen Zeit werden wir dazu von einer Krise in die nächste Krise geschickt. Die Angst vor Inflation, vor der Währungsreform und der finanziellen Rasur geht um. Ohne zu zögern investieren die Menschen in diese Metalle, da sie  im Taumel der Ereignisse stecken. Sie persönlich gehören vielleicht auch dazu!? Aber Sie selbst erfahren gar nicht, was außerhalb der Mainstream wirklich passiert, da man Sie täglich mit einem perfekten Ablenkungsprogramm und falschem Gehirnfutter informiert. Goldständer ist über 2 Jahre auf die Suche gegangen und hat überraschende Erkenntnisse gewonnen, und hat erkannt welche Konflikte und welche Disbalancen diese Metalle gerade in der jetzigen Zeit mit sich bringen. Lassen Sie sich jetzt aufklären. Gold ist kein sicherer Hafen mehr. Erfahren Sie hier völlig Neues, und lernen Sie auch aus wissenschaftlichen Erkenntnissen und echtem Zeitgeistwissen, warum das Gold nicht nach oben ausbricht. Ebenso werden Sie erfahren, dass sich die Menschheit noch in diesem Jahr mit einer verblüffenden Erfindung aus der alten Welt befreien wird. Kurz: Es kommt anders, als wir alle dachten. Wenn Sie Goldanleger sind, oder sogar werden möchten, empfehle ich Ihnen das folgende Goldständer Ebook